News

Saisonfinale

Die 2. Seniorenmannschaft startete von einem aussichtsreichen zweiten Platz in die Rückrunde der Bezirksklasse A Süd, hatte jedoch, wie in der Hinrunde schon, immer wieder mit dem Ausfall von Spielern zu kämpfen. Das erste Spiel gegen die Partnermannschaft SV Eggenthal konnte mit 5:3 gewonnen werden, sodass es am zweiten Spieltag gegen Tabellenführer SV ESK Kempten schon um den ersten Platz ging. Diese Begegnung endete in einer knappen 3:5-Niederlage für den TVN, jedoch konnte man sich weitere Punkte gegen die SG Dietmannsried/TV Kempten II sichern, nachdem dieser aufgrund eines Fehlers in der Mannschaftsaufstellung der Sieg nachträglich aberkannt wurde.

Nachdem die 2. Mannschaft am 3. Spieltag zwei unglückliche Niederlagen (2:6 gegen SG Haunstetten/Königsbrunn II und 3:5 gegen SG Schwabmünchen/Friedberg II) einstecken musste, war klar, dass es am Saison-Finale nur mehr darum gehen kann, die Vizemeisterschaft abzusichern. Mit einer couragierten Leistung und zwei Untentschieden gegen den TV Senden-Ay und den TV Memmingen II gelang dies. Am Ende einer langen Saison, in der der TVN II nur in 2 von 14 Spielen in Bestaufstellung antreten konnte, steht also ein hervorragender zweiter Platz.

Besonders großen Anteil daran haben Mannschaftsführer Moritz Neumaier, der bei jedem Spieltag mit von der Partie war, und die Nachwuchsspielerinnen Lisa Späth, Amelie Kausch und Svenja Liebau, die in ihrer ersten Saison bei den Erwachsenen schon zu einer wichtigen Stütze der Mannschaft geworden sind.

Eine Klasse höher, in der Bezirksliga Süd, ging die Rückrunde auch für die 1. Seniorenmannschaft des TV Neugablonz los. Am ersten Spieltag erfolgte die erwartete Niederlage gegen die SG Mindelheim/Türkheim II, die am Ende der Saison ungeschlagen die Meisterschaft gewinnen sollte. Davon erholte sich die Mannschaft allerding schnell und errang am 2. Spieltag gegen den TV Memmingen und die SG Trunkelsberg/Babenhausen trotz nur zwei etatmäßiger Spieler jeweils ein 4:4-Unentschieden. Am dritten Spieltag zeigt sich der TVN I von seiner besten Seite und erzielte mit einem 6:2 gegen den TV Hindelang und einem 8:0 gegen den TV 1860 Immenstadt zwei klare Siege.

Bei den letzten beiden Spielen der Saison in Neu-Ulm, erneut mit 3 Ersatzspielern, konnte der Platz im Mittelfeld der Tabelle mit einem 5:3-Sieg gegen die SG Pfuhl/Ludwigsfeld und einer 3:5-Niederlage gegen den FC Ebenhofen gefestigt werden. Nach einer Saison mit häufigen Ausfällen und Absagen von wichtigen Spielern ist der erzielte vierte Platz mehr als beachtlich. Vor allem die Leistungen von Lisa Stumpe, die an 7 von 8 Spieltagen antratt und im Dameneinzel eine Siegquote von über 80 % hat, und von Mannschaftsführer Jonas Stumpe, der von seinen 28 Spielen 20 gewann, bildeten die Basis für den Erfolg der 1. Mannschaft

Nach einer langen Saison gilt es besonders den Mannschaftsführern, die es trotz der häufig dünnen Personaldecke immer schafften, eine gute Mannschaft an den Start zu schicken, den Fahrern, die ihre Autos auch für weite Auswärtsspiele, wie in Immenstadt oder Neu-Ulm, zur Verfügung stellten, und den vielen Ersatzspielern, die manchmal auch sehr kurzfristig einsprangen, für ihren Einsatz zu danken.

Ergebnisse und Tabellen:

1. Seniorenmannschaft

2. Seniorenmannschaft

Gold für Neugablonzer Routiniers

Michael Rogoll und Waldemars Enders haben bei den Bayerischen Einzelmeisterschaften Gold im Herrendoppel O60 gewonnen. Bei dem Turnier, das am 16. und 17. Februar in Immenstadt stattfand, wurden die Einzel-, Doppel- und Mixed-Wettbewerbe in den Alterklassen U22 bis O75 ausgetragen.

Gleich in der ersten Begegnung mussten Rogoll und Enders gegen Erhard Keller von der DJK Schweinfurt und Klaus Kunz vom TV Immenstadt ihr ganzes Können aufbringen: Den ersten Satz gewannen sie noch deutlich mit 21-15, mussten den zweiten jedoch knapp mit 19-21 abgeben. Im entscheidenden dritten Satz behielten sie allerdings die Nerven und konnten sich mit 21-17 durchsetzen.

Im zweiten Spiel des im Gruppenmodus ausgetragenen Herrendoppels O60 spielten Enders und Rogoll ihre Klasse und Erfahrung gegen das Doppel Alfons Bachhuber / Karl Fuchs voll aus und gewannen souverän mit 21-16 und 21-12. Somit errangen die zwei Neugablonzer Routiniers bei ihrem ersten Auftritt auf bayerischer Ebene gleich die Goldmedaille.

Auch für Marco Pousada, der viele Jahre lang in der Jugend für den TVN angetreten war und im Verein immer noch als Trainer aktiv ist, war es ein erfolgreiches Wochenende: Zusammen mit seinem Doppelpartner Jacob Schilling holte er den ersten Platz im Herrendoppel U22 und erzielte darüber hinaus den zweiten Rang im Herreneinzel U22.

Foto zeigt: Waldemar Enders und Michael Rogoll (v.l.n.r.)

U15 holt Schwäbische Mannschaftsmeisterschaft

U13 holt mit tollem Spirit die Vizemeisterschaft

Im Jugendbereich ist der TV Neugablonz bekannt für einen breiten Kader in den verschiedenen Altersklassen. Gemeldet wurden diesmal für die Saison 2018 in den schwäbischen Ligen ein U15 und ein U13 Team. Beide hatten es am letzten Punktspieltag in der Hand, die Meisterschale in Empfang zu nehmen.

Als großer Favorit ging das U15 Team im Saisonfinale schon mit einem komfortablen Vorsprung von vier Punkten an den Start. Mit 6:2 gegen den TV Augsburg und einem 8:0 gegen die SG Neusäß/Gersthofen ließ man nichts mehr anbrennen. Unterstützt wurde das arrivierte Team durch Luca Krüger, der erst im Juni dazu stieß, und Kilian Helfensdörfer, der bei den letzten zwei Spieltagen die Mannschaft komplettierte.

Weit schwieriger war die Situation in der Bezirksoberliga U13. Das gesteckte Saisonziel übertreffend, hatte man am letzten Spieltag sogar die Möglichkeit die Meisterschaft zu holen. Gegen den TSV Mindelheim musste mit 5:1 gewonnen werden. Am Ende gab es ein 4:2, rechnerisch zu wenig. Punktgleich, aber mit dem besseren Satzverhältnis holte sich der TV Augsburg die Meisterschaft in die Fuggerstadt. Dem TV Neugablonz blieb die Vizemeisterschaft.

Kein Grund zur Trauer! Für Coach Erwin Dodl und das Trainergespann Neumaier/Stumpe zählt die Erkenntnis der Nachhaltigkeit: „An jedem Spieltag trat ein komplettes Team an. Stets wurde ein erweiterter Kader eingesetzt, dabei bekamen alle Spieler/innen Einsatzmöglichkeiten. Hier wächst ein großes Team zusammen.“

Bild: U15 - Schwäbischer Mannschaftmeister

Das war die Hinrunde

Nach dem verhaltenen Saisonautakt Ende September sahen sich beide Erwachsenenmannschaften des TVN schnell vom Pech verfolgt. Am zweiten Spieltag in der Bezirksliga Süd verletzte sich Maximilian Kurfürst im Herrendoppel gegen die SG Trunkelsberg / Babenhausen, sodass er für den Rest der Saison ausfällt. Infolgedessen verlor unsere 1. Mannschaft diese Partie knapp mit 3:5, konnte allerdings bei der zweiten Begegnung an diesem Tag gegen den TV Memmingen einen 5:3 Sieg einfahren. Schon um einen Spieler dezimiert, musste unsere Erste beim dritten und vierten Spieltag weitere Absagen von mehreren Spielern verkraften, sodass sie jeweils in der Minimalaufstellung von drei Herren und einer Dame anreisen musste. Trotz der zwei dadurch kampflos verlorenen Spiele pro Begegnung zeigte die 1. Mannschaft eine konstant starke Leistung und holte insgesamt drei Siege (6:2, 5:3, 5:3) und ein Unentschieden. Besonders hervorzuheben ist dabei Sebastian Dodl, der bei allen Spieltagen dabei war und insgesamt 13 Siege und nur eine Niederlage zu Buche stehen hat. Am Ende der Hinrunde steht somit ein mehr als zufriedenstellender dritter Platz.

Auch die 2. Seniorenmannschaft in der Bezirksklasse A Süd hatte mit dem Ausfall von Spielern zu kämpfen. Beim zweiten Spieltag, bei dem sie die einzige Niederlage der Hinrunde (3:5 gegen Tabellenführer SV ESK Kempten) einstecken musste, trat die Mannschaft noch in Vollbesetzung an, musste allerdings beim dritten Spieltag schon auf eine der zwei Damen verzichten, wodurch jeweils ein Spiel kampflos an die SG Schwabmünchen / Friedberg II und die SG Haunstetten / Königsbrunn II ging. Nichtsdestotrotz zeigte unsere Zweite eine starke Leistung und gewann mit 6:2 bzw. 5:3. Der vierte Spieltag stellte noch eine größere Herausforderung für Mannschaftsführer Moritz Neumaier dar, der trotz kurzfristiger Absagen ein gutes Team für die Spiele gegen den TV Memmingen II und den TV Senden-Ay zusammenstellen konnte. Die lange Anfahrt bis kurz vor Ulm lohnte sich, denn unsere Zweite konnte nach umkämpften Spielen einen 5:3 Sieg und ein 4:4 Unentschieden mit nach Hause nehmen. Summa summarum befindet sich der TVN II nach einer turbulenten Hinrunde auf einem hervorragenden zweiten Platz.

Ergebnisse und Tabellen:

1. Seniorenmannschaft: https://badminton-bbv.de/site/liga/liga/18/19/24352

2. Seniorenmannschaft: https://badminton-bbv.de/site/liga/liga/18/19/24355

David Klamt holt das U15-Triple beim D-Ranglisten Turnier

Er gewinnt alle drei Disziplinen, im Mixed gemeinsam mit Svenja Liebau

Die letzten Trainingswochen scheinen sich gelohnt zu haben. Zuletzt war das bayerische U15 Kaderteam mit Trainer Steffen Lenz zum Lehrgang in Kaufbeuren zu Gast. Dort holten sich Svenja Liebau und David Klamt noch den letzten Feinschliff, bevor sie am folgenden Wochenende beim D-Ranglistenturnier in Neusäß den derzeitigen Leistungsstand auf die Probe stellen konnten. Durch Neuerungen im Reglement wurden die Bezirksgrenzen aufgehoben, sodass die Spielerinnen und Spieler landesweit, in der Hoffnung auf Ranglistenpunkte, meldeten.

Im Mixed traten beide zusammen an und trafen schon im Viertelfinale auf ihre stärksten Konkturrenten, die sie, nach anfänglichen Unsicherheiten, mit 21-19 und 21-15 schlugen. Damit war der Knoten geplatzt und sie marschierten bis ins Finale, das sie souverän mit 21-12 und 21-11 gewannen.

Unglücklich verlief der Start von Svenja im Einzel. Sie verlor ihr Viertelfinalspiel im dritten Satz denkbar knapp mit 19-21. Um einer langwierigen Verletzung vorzubeugen, wurden die folgenden Spiele kampflos abgegeben.

Furios startete dagegen David ins Einzel und gab in keiner Begegnung einen Satz ab. Das Halbfinale gewann er mit einem ungefährdeten 21-4 und 21-7 und setzte sich auch im Finale gegen seinen Doppelpartner Elias Kleinle vom TV Dillingen überraschend deutlich mit 21-7 und 21-11 durch.

Zum Abschluss traten die beiden Einzel-Finalisten gemeinsam im Doppel an. Im Halbfinale bezwangen sie Friedrich/Franke (BV Bamberg) mit einem klaren 21-6 und 21-7 entschieden auch das Finale gegen Bösl/Gayr (TSV Wolfstein) in zwei deutlichen Sätzen, 21-13 und 21-7, für sich.

Damit holte David die maximale Ausbeute von drei Titeln auf dem zweitägigen Turnier.

Oktober 2018

 

 

 

1. Mannschaft

 

 

U15 Schüler

Saisonauftakt

Es geht wieder los!

Unsere beiden Seniorenmannschaften haben nach einer langen Sommerpause die Saison 2018/2019 beim Heimspieltag am 22. September in der Schelmenhof-Halle in Kaufbeuren eröffnet. Nach dem unglücklichen Abstieg unserer 2. Mannschaft aus der Bezirksliga in die Bezirksklasse in der Vorsaison traten alle voller Tatendrang zum Spiel gegen die Partnermannschaft vom SV Eggenthal an, konnten ihr Potential nach längerer Traininspause allerdings noch nicht voll ausschöpfen. Nach einigen knappen Spielen mit Gewinnern auf beiden Seiten stand am Ende ein 4:4 zu Buche.

Unsere 1. Mannschaft trat eine Klasse höher, in der Bezirksliga - Süd, gegen die Partnermannschaft SG Mindelheim / Türkheim II an, wobei unsere Nachwuchsspielerinnen Amelie Kausch und Lisa Späth ihr Debüt in der Erwachsenenmannschaft gaben. Die Zuschauer konnten viele spannende und umkämpfte Spiele bestaunen, an deren Ende, wie bei der 2. Mannschaft, ein Unentschieden als Ergebnis stand.

Zwei Wochen später starteten auch unsere Jüngsten, die U13 - Mannschaft, in den Liga-Betrieb. Beim Auswärtsspieltag in Mindelheim fuhren sie einen souveränen 5:1 - Sieg gegen den TSV Diedorf und eine knappe 2:4 - Niederlage gegen die Mannschaft des TSV Haunstetten ein.

Als letztes Team ging es für unsere Schüler-Mannschaft in der Bezirksliga U15 am 13. Oktober los. Die vielen Trainingseinheiten trugen Früchte und so konnten unsere Spieler einen ungefährdeten 6:2 - Sieg gegen den TSV 1861 Mindelheim im ersten Punktspiel verbuchen.

Detaillierte Ergebnisse und Tabellen

U13 - Mannschaft (hier)

U15 - Mannschaft (hier)

1. Seniorenmannschaft (hier)

2. Seniorenmannschaft (hier)

Januar 2018

Lisa Stumpe mit Partnerin Julia Hornstein, die das 1/4 Finale auf den Süd-Ost-Deutschen Meisterschaften in der Altersklasse U19 erreichten. Als aktive Mannschaftsspielerin und C-Trainerin wird sie ihre Erfahrung im ÜL-Team an Jüngere weitergeben.

Ehrung durch den Bezirk Schwaben für Neugablonzer Jugendarbeit
 

TV Neugablonz gehört zu den drei erfolgreichsten Badminton Vereine in Schwaben.

Ausschlaggebend waren die Ergebnisse auf den letzten drei schwäbischen Ranglisten Turnieren. In den Altersklassen U13 / U15 / U17 waren insgesamt 15 unserer Spieler / und Spielerinnen aktiv.

 

Parallel zu den schwäbischen und bayrischen Ranglisten konnten sich drei Sportler aus Neugablonz für die Süd-Ost-Deutschen Meisterschaften im Januar 2018 qualifizierten.

Für Lisa Stumpe war es dabei der letzte Einsatz als Jugendspielerin. Sie erreichte in der Altersklasse U19 im Einzel das 1/8 Finale und im Damendoppel mit Partnerin Julia Hornstein das 1/4 Finale.

Ein schöner Abschluss.

Jetzt steht die 1. Seniorenmannschaft im Fokus. Als Ranglistenerste gilt ist sie derzeit als Punktegarant.

Ebenso qualifizierten sich in der Altersklasse U13
                                                  
David Klamt  im Einzel (Platz 6/9) und gemeinsam mit
                                                   Svenja Liebau im Mixed. Liebau schaffte es mit Partnerin
                                                   Nina Sättler im Doppel bis ins Halbfinale. Patz drei auf der
                                                   SO-Deutschen bedeutet für sie erster Nachrücker für die
                                                   Deutschen Meisterschaften in Bonn zu sein.

                                                   GRATULATION!

 

Endergebnis nach der 3. RLT:
http://badminton-bbv.de/site/files-for-download/bezirke/sch/schueler-jugend/ausschreibungen/Bezirksendrangliste%20n.d.3.RL%20mit%20Qualifikanten.pdf

Dezember 2017

Die schwäbische Badminton Bezirksliga Meistermannschaft des TV Neugablonz. Während der Saison musste man nur einen Punkt abgeben. v. l. nach r.: Svenja Liebau, Paul Dienel, Lisa Späth, Dominic Hofmann und Amelie Kausch. Es fehlt der an Nr. 1 spielende Dav

Badminton – U15 Schüler Meister


Vor dem letzten Punktspieltag war man noch punktgleich mit den TSV Mindelheim.

Durch zwei Siege gelang am letzten Spieltag die Meisterschaft.

TV Neugablonz - SG Diedorf/Neusäß             5:3

TV Neugablonz - TSV Gersthofen                  7:1

 

Weitere Abschlussplatzierungen 2017:


U13 - Mannschaft                  Bezirksoberliga                                              Platz 5


U17/19 - Mannschaft           

Bezirksliga (SG mit dem TSV Mindelheim)     Platz 2

September 2017

Die beiden U9 Badminton Talente des TV Neugablonz: Emil Fondis und Lea Klamt

Vereinsmeisterschaft 2017 / Altersklasse U9

Das erste Turnier unserer Jüngsten -
beide Jahrgang 2009

Lea Klamt und Emil Fondis zeigten in Ihrem Endspiel, das sie schon viele technische Trainingselemente im Wettkampf umsetzen können, dabei kamen Spielfreude und Fairness nicht zu kurz.

Nach 7:15 und 15:14 Satzgleichstand, setzte sich Lea Klamt im Entscheidungssatz mit 15:10 durch.

Juli 2017

Von links nach rechts: Lisa Stumpe und die beiden Einzelsieger auf der 3. Bayrische Rangliste in Neuburg, David Klamt in U13 und Marco Pousada in U19.

Erfolge auf der Bayrischen Rangliste

Marco Pousada (U19) und David Klamt (U13) punkteten nochmals kräftig beim 3. Bayrischen Rangliste in Neuburg.

Sie wurden jeweils Sieger im Einzel in ihrer Altersklasse

Zusammen mit Svenja Liebau und Lisa Stumpe haben sich vier Jugendliche der Badmintonabteilung des TV Neugablonz für die beiden im September stattfindenden Süd-Ost Deutschen Ranglisten Turniere 2017 qualifiziert.

April 2017

Foto zeigt: links: Svenja Liebau und Lisa Stumpe, rechts David Klamt und Marco Pousada bei den Südbayrischen Ranglisten in Landshut

Quartett belegt fünfmal
den ersten Platz auf

den Südbayrischen Ranglisten 2017

 

Die diesjährigen Regionalranglisten fanden in Landshut statt. Vom TV Neugablonz qualifizierten sich vier Jugendliche. Ausgetragen wurden die Doppel- und Mixeddisziplinen.

Erste Plätze erreichten:

Altersklasse U13

Mädchen Doppel: Svenja Liebau/Nina Sättler (TSV Haunstetten)

Mixed: Svenja Liebau/David Klamt

Altersklasse U19

Herren Doppel: Marco Pousada/Jakob Schilling (TSG Augsburg)

Mixed: Lisa Stumpe / Marco Pousada

Damendoppel: Lisa Stumpe / Julia Hornstein (TSV Diedorf)
                                                                Platz 2